Welt

Horror-Unfall: Luxusauto nicht wiederzuerkennen! Fahrer tot – Schock für Retter

0

Schießerei nahe Kopenhagen: Mehrere Menschen von Kugeln verletzt

Schießerei nahe Kopenhagen: Mehrere Menschen von Kugeln verletzt

Unglück in Aurich in Ostfriesland

Horror-Unfall: Luxusauto nicht wiederzuerkennen! Fahrer tot – Schock für Retter

Nach einem schweren Unfall im Landkreis Aurich in Ostfriesland ist der Fahrer eines Audi Q7 tot. Das Trümmerfeld in Niedersachsen schockierte auch die Retter.

  • In Aurich in Ostfriesland kam es zu einem schweren Unfall
  • Ein Mann kam bei dem Horror-Crash in Niedersachsen ums Leben
  • Der Fahrer überschlug sich zuvor mit seinem Audi Q7
  • Die Feuerwehr war mit 50 Kräften im Einsatz und musste von Notfallseelsorgern betreut werden

Osteel – Die Polizei spricht von einem sehr belastenden Einsatz. Und die Bilder des Unfalls, der sich am Dienstagnachmittag (26. März) in Osteel im Landkreis Aurich ereignete, bestätigen diese traurige Aussage. Dabei kam ein 36-jähriger Mann in einem Audi Q7 ums Leben, wie nordbuzz.de* berichtet.

Aurich in Ostfriesland: Audi Q7 kommt bei Unfall von Straße ab – Fahrer tot

Laut ersten Ermittlungen befand sich der 36-Jährige aus Norden mit seinem Audi Q7 auf dem Waldeweg in Richtung Osteel bei Aurich in Ostfriesland unterwegs. Kurz nach dem Ortsbegrenzungsschild soll er aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Hindernisse geprallt sein, darunter einen Baum und eine Bushaltestelle. Beide wurden komplett zerstört.

Im Anschluss überschlug sich der SUV und kam endlich auf dem Dach zum Liegen. Dabei blieb der 36-Jährige schwer verletzt hinter dem Steuer eingeklemmt. Etwa 50 Helfer der Feuerwehr eilten, um den Mann zu befreien, doch für ihn kam jede Hilfe zu spät: Er verstarb noch an der Unfallstelle, wie die Polizei in Niedersachsen am Dienstag mitteilte. 

Auch in Bremen kam es zu einem schrecklichen Auto-Unfall: Dabei saßen zwei Zwillinge mit ihrer Mutter im Auto, wie nordbuzz.de* berichtet. In Hannover stoßen ein Auto und ein Schulbus frontal zusammen, 16 Personen wurden verletzt, wie nordbuzz.de* berichtet.

Aurich in Ostfriesland: Feuerwehr muss nach tödlichem Unfall in Niedersachsen betreut werden

Die Bilder von dem Unfallort bei Aurich zeigen eine dramatische Szene: Der Audi Q7 liegt komplett zerstört am Straßenrand, sogar der Motorblock wurde herausgerissen. Medienberichten zufolge soll sich das Trümmerfeld in Ostfriesland auf über 100 Meter erstrecken. Wegen der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste die Kreissstraße 221 für mehrere Stunden gesperrt werden. Auch Notfallseelsorger befanden sich vor Ort, um die Feuerwehrleute bei dem belastenden Einsatz zu unterstützen.

Die Unfallursache bleibt weiterhin unklar, die Ermittlungen der Polizei in Niedersachsen dauern an.

Bei einem illegalen Autorennen in Hamburg ist ein junger Mann getötet worden. Am Steuer saß sein jüngerer Bruder, wie nordbuzz.de* berichtet. In Osnabrück machte der Fahrer eines Müllwagens einen fatalen Fehler und übersah eine Seniorin, die eine Straße überqueren wollte, wie nordbuzz.de*.

Lesen Sie auch: Albtraum-Attacke: Streunender Hund beißt Kleinkind Fleisch aus Gesicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Verfolgungsjagd mit Polizei endet im Chaos: Supermarkt-Räuber krachen mit Auto in Pizzeria-Terrasse 

Dramatischer Unfall: Radfahrer von Straßenbahn überrollt – Lebensgefahr

Horror in Psychiatrie! Patient bedroht Mitarbeiterin mit Waffe – was er verlangt ist unaussprechlich

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk.

fm

Horror im Penny! Kassiererin erlebt bei Überfall schlimmen Albtraum

Previous article

Wetter in Deutschland: Grillwetter an Ostern – danach sogar eine „Temperatur-Explosion“

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Welt