Politik

Altkanzler Schröder trauert um seinen Bruder

0

Lothar Vosseler, der Halbbruder von Altbundeskanzler Gerhard Schröder (74), ist im Alter von 71 Jahren in Detmold gestorben. Das berichtet die „Lippische Landes-Zeitung“.

Vosseler stammte aus der zweiten Ehe von Schröders Mutter Erika mit Paul Vosseler – er kam am 5. April 1947 zur Welt. Der gelernte Heinzungsmonteur hielt sich lange Zeit mit Gelegenheitsjobs über Wasser, überstand auch Phasen der Arbeitslosigkeit.

Ende der 90er Jahre erlangte er als Autor und Kolumnist deutschlandweit größere Bekanntheit: Er kritisierte die Politik seines berühmten Halbbruders und thematisierte die Familien-Verhältnisse.

Nach einem kurzen Gastauftritt in der Reality-Show „Big Brother“ und der Veröffentlichung seiner Biographie („Der Kanzler, leider mein Bruder, und ich“) wurde es um ihn ruhig. 2007 verabschiedete er sich frühzeitig in die Rente. Vor sieben Jahren sah man die Brüder zuletzt gemeinsam in der Öffentlichkeit – bei der Beerdigung von Mutter Erika.

In einer Traueranzeige nahm u.a. der Ex-Kanzler Abschied von seinem jüngeren Bruder. Vosseler starb bereits am 29. Januar .

Polizist packt über Abschiebe-Irrsinn aus

Previous article

Brexit-Angst würgt Briten-Wirtschaft ab

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Politik