Politik

AfD-Politiker gefälltTwitter-Porno

0

Porno-Peinlichkeit für AfD-Politiker…

Gefällt mir, gefällt mir nicht – dem AfD-Bundestagsabgeordnete Petr Bystron (46) hat laut seines Twitter-Accounts seit dem 4. Juli ein Porno-Clip auf Twitter gefallen. Das Video wurde jedenfalls von seinem Twitter-Konto aus mit einem Herzchen (das „gefällt mir“-Symbol auf Twitter) markiert.

Das Team der ARD-Sendung „Kontraste“ fragte nach: „Hallo @PetrBystronAfD, wurde Ihr Account gehackt oder gefällt Ihnen das tatsächlich?“

Hallo @PetrBystronAfD, wurde Ihr Account gehackt oder gefällt Ihnen das tatsächlich? #Bundestag pic.twitter.com/YeT9AZ2aoq

— Kontraste (@ARDKontraste) July 9, 2019

Drei Stunden und zwanzig Minuten später antwortete das Team des Bundestagsabgeordneten, es handele sich um einen Hack seines Accounts: „Wir haben das entfernt“, schrieb es auf Twitter.

Hallo @ardkontraste, vielen Dank für den Hinweis! In der Tat ein Hack. Wir haben das entfernt. TeamBystron

— ᴘᴇᴛʀ ʙʏsᴛʀᴏɴ (@PetrBystronAfD) July 9, 2019

Einige User halten das Statement Bystrons jedoch für eine Ausrede. Ein User schreibt: „Und der Hacker hat nur das Video gefavt? Ernsthaft?“ Gemeint ist: Hat dieser Hacker tatsächlich nur ein Porno-Video mit „Gefällt mir“ markiert und sonst nichts mit dem Account des AfD-Abgeordneten angestellt? Auch andere schütteten Häme über diese Mitteilung aus.

  • Comeback von Sayn-Wittgenstein

    Grusel-Parteitag wählt AfD-Skandalfürstin

    Trotz Rechtsextremismus-Verdachts wurde die umstrittene Juristin zur Landeschefin im Norden gewählt. Die Hintergründe in BILD.

Hinzu kommt: Mehr als eine halbe Stunde nach dem Statement des Bystron-Teams war das Hardcore-Video immer noch unter der „Gefällt mir“-Rubrik des Politiker-Accounts zu finden (Stand: 21:33 Uhr).

So mies geht es den Griechen wirklich

Previous article

Kinder, Finger weg von “Alexa”!

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Politik